Home
September-Rebellion 2010
Realisierung
Hat das Sinn?
Technische Machbarkeit
Abgehobene Politiker
Motivation der Regierung
Individuelle od. polit. Lösung
Technische Machbarkeit

 

Technische Machbarkeit

 

1.1

bin Bauingenieur und darf als solcher mit bestem Gewissen sagen, dass eine Aufrüstung eines Altbaus auf Passivhausniveau mit immensen Kosten zwar möglich, aber nicht sinnvoll ist. Denn der kleinste Fehler in der notwendigen luftdichten und gedämmten Gebäudehülle führt zu gewaltigen Schäden am Bauwerk, da dort dann Tauwasser entsteht und fröhliches Schimmelwachstum fördert

2.2

Schon jetzt werden durch halbherzige Sanierung oder nicht fachgerechte Sanierung viel Schanden an vorhandenen Gebäuden verursacht. Dabei sind viele Firmen und Heimwerker die keinerlei Ahnung von den fachgerechten Ausführungen einer Sanierung haben. Und die welche das Überwachen sollten machen dies nicht.

23.1

Mein Vermieter hat vor 2-3 Jahren die Fassadenisolierungen abgebaut - wegen Schimmelbefalls. Die Steinwolle war schwarz, die Holzlatten dunkelbraun, die Fassadenplatten, oder wie immer das Zeug heißt, waren mechanisch beschädigt. Alter fast 40 Jahre.

31.1

Wir werden schon in einigen Jahren sehen, womit wir unsere Häuser kaputt isoliert haben. Irreparable Bauschäden gerade bei Altbauten die nur von innen isoliert werden können sind vorprogrammiert. Und auch der Mensch, der in diesen zugekleisterten Dingern leben muß wird auf Dauer krank. Hatten wir alles schon mal mit Asbest. DER Baustoff seiner Zeit und heute nur mit hohen Kosten zu entsorgen. Alles kommt wieder und keiner lernt dazu.

31.2

Atomkraftwerke sind absolut Schadstofffrei deshalb auch die längere Laufzeit alle sind dafür richtig. Häuslebauer die Jahrelang einen Bausparvertrag hatten und durch viel eigenleistung sich ein eigenheim hingestellt hat dreht man jetzt durch hirnrissige Gespenstzfiguren den hahnen zu mit verordnungen die sie an andere stelle mehrfach widerrufen haben wann werden wir entlich schlau und schicken diese versgaer in die wüste wann oder schmeisst eine atombome auf das land dann hat jeder ruhe

37.1

Es ist schon heute ein Problem alte Häuser in den "Neubauzustand" zu bekommen. Die Dämmmaterialien müssen dann so stark aufgebracht werden, dass die Fenster zu Schiessscharten mutieren. Kommt man nun mit den Sanierungen in diesen Stand, hat man immer noch Energieverbrauch, also wie soll es im Bestandsbau funktionieren. Wer denkt dabei an den ganzen Sondermüll, welcher anfällt, wenn dieses Haus einmal abgerissen werden muss? Dann ein Nullenergiehaus und ein dicker Porsche zum Kindergarten!

42.3

Enteignung und Plastifizierung

Ein Jugendstilhaus, Baujahr 1904, Backstein, Holz, Stuck, große Fenster. Das kann man nicht in Plastik packen. Wer garantiert für Qualität der vermeintlich energieeffizienten Sarnierung für alte Bausubstanz. Die Baumeister von damals waren klug, ein modernisierender Eingriff fordert weiter ein, Schimmel und Verfall sind der Normal. Was luftdicht verpackt ist fault und schimmelt. Neubauten kann man modern gestalten, die alte Substanmz aber muß verschont werden von solch BÜROKRATENIRRSINN!

53.2

CO2-neutral?! sanieren

mit dicker Wärmedämmung ist es nicht getan! Frische Luft von aussen muss über Wärmerückgewinnung aus der Abluft erwärmt werden. Umweltwärme nutzende Systeme wie Wärmepumpen müssten endlich die Anerkennung, die sie verdienen, erhalten. Öl, Gas, Holz durch einen Heizkessel zu schieben ist eigentlich Steinzeittechnik - schaut Euch um, was so passiert und wie wir verdummt werden.

82.1

Welche weltfremden Idioten haben sich dieses Konzept ausgedacht. Das beudetet in der Parxis doch, daß entweder jedes zweite Haus nachgerüstet werden muß und zu einem Preis, der nur wenig unter dem eines Neubaus liegt. Ist die Lebensdauer und die Haltbarkeit dieser Rigipsplatten oder Styroporplatten bekannt? Oder zerbröseln diese innerhalb einer Dekade? Ergebnis: Altbauten wären dann aus Kostengründen nicht mehr zu vererben und stehen als verlassene Ruinen i.d.Landschaft. h

87.1

schimmel

ich kenne Häuser die sind so stark an der Fassade ummantelt das sie anfangen zu schimmeln und feucht sind genauso wie die Hirne und Geistesblitze unserer Politiker

 

 

99.1

Ist wie bei der energiesparlampe, hauptsache enregie einsparen, aber an die gesundheitliche folgen denkt niemand, oder glaubt hier irgendjemand das man in einem solchen haus ohne zusätzliche belüftungen wie ventilatoren auskommt?? Da ist der Schimmel schon vorprogramiert. Aber der Strom kommt ja aus der Steckdose.

133.1

Wieder mal suuper Lobbyarbeit. Die Regierung weiß doch gar nicht wie genau der Energieverbrauch tatsächlich ist. In vielen Gebäuden ist der nähmlich unter 50 % der angenommenen Werte. Das hat nichts mit Umweltschutz zu tun, daß ist reine Abzocke. Wer glaubt 12 cm Styropor auf sein Haus zu packen und zu sparen, der irrt sich gewaltig. Sicher ist , es muß Wirtschaftlich sein , sonst kann man sich befreien lassen. 

148.1

Nichgt mehr auszuhalten
Ich halte es in Deutschland langsam nicht mehr aus. Alle sind nur noch Irre. Total Verschimmelte Wohnhäuser die zwar ernergiegedämmt sind aber in denen der Schimmel wuchert und alle Bewohner fertig macht. Die Gesundheitskosten werden in die Zigmilliarden gehen. Alte, sannierte Häuser sind noch mehr vom Schimmel bedroht, als moderne Häuser. Die nötige Luftzirkulation fehlt und die Feuchtigkeit sucht sich hinter Fußleisten und Schränken ihren Weg, z.T. unter den Tapeten! 

161.1

vollkommen richtig, das Häuser atmen müssen. Das IBN predigt seit Jahren gesundes Bauen und zeigt auch Lösungen auf. Nur stösst dies in der Politik auf taube Ohren. Nur mehr dämmen ist nicht die Lösung. 

168.1

Was für Experten haben diese Regierung beraten?Oder sind die beratungsresistent.Ich habe mein Haus vor drei Jahren saniert.Vollwärmeschutz,neue Fenster,Solarstrom, das Ganze für 120 T-Euro.Richtig Tausend.Mehr wie jetzt drauf ist, geht nicht mehr,da ich ne Innenisolierung mit Glaswolle habe,stammt noch von meinem Vater,da sich sonst der Tauwasserpunkt verschoben hätte.Verbauch ist drastisch gesunken.Aber bei diesen Häusern,vor 1980, ist Nullenergie utopisch.Angela frag mal nen Architekten!!! 

169.1

Dämmung

Geht doch überhaupt nicht.

179.2

CO2 neutrales Haus ?!
Ein Null-Emmissionshaus? Es gibt aber keine CO2-neutrale Technik. Alle Heizsysteme auf Verbrennungsbasis produzieren direkt CO2. Bei Fernwärme geht das CO2 nur woanders aus dem Schornstein. Wärmepumpen brauchen Strom. Wind- oder Solarenergie sind im Herstellungsprozess nicht CO2-neutral. Ein Haus nachträglich auf Passiv-Standard umrüsten zu wollen, ist technischer Wahnsinn, also was soll der dirigistische Blödsinn ? Sinnloser, teurer Aktionismus. 

190.3

Hat sich jemand mal gefragt, wie sich der ganze Kunststoff- und Mineralwollemist auf die Bausubstanz auswirkt. Schimmel ist vorprogrammiert und Krankheiten auch. Bei mir kommt sowas nicht auf die Wand und dämmen tut der ganze Kram auch nicht. 

196.1

Häuser müssen Atmen wie Menschen, sonst werden erst die Bewohner krank und dann die Häuser. (Wie viele Häuser haben erst nach der Sanierung Schimmelprobleme usw.) Dies sind nicht nur unfähige Handwerker sondern auch sinnlose Bauvorschriften. Gibt es auch Studien wie viele Menschen nach Sanierungen an Atemwegserkrankungen leiden. Bestimmt nicht !!! (Klimaanlagen verursachen auch Krankheiten.) 

204.1

Energie wird angeblich immer knapper und damit teuerer. Wenn es sich für Vermieter und Mieter lohnt, wird auch jetzt schon energetisch saniert. Was soll schon wieder dieser Bevormundung! Es geht offenbar nur darum mehr Steuern einzunehmen. Was ist eigentlich mit Gebäuden, die historische Fassaden haben oder Fachwerk? Will man die mit Dämmstoffen verschandeln? Die bauphysikalischen Auswirkungen der Dämmungswut auf ältere Gebäude werden wahrscheinlich verheerend sein. 

229.1

Passivhausstandard
Was die Regierung da plant, liest sich energetisch-ökologisch gesehen zwar gut, aber eben leider nur auf dem Papier. Ich bin Bauingenieur und darf als solcher mit bestem Gewissen sagen, dass eine Aufrüstung eines Altbaus auf Passivhausniveau mit immensen Kosten zwar möglich, aber nicht sinnvoll ist. Denn der kleinste Fehler in der notwendigen luftdichten und gedämmten Gebäudehülle führt zu gewaltigen Schäden am Bauwerk, da dort dann Tauwasser entsteht und fröhliches Schimmelwachstum fördert 

 

 

 

[Home] [Philosophen] [Marx] [Plato] [Adorno] [Projekt Argumentation] [Gegenständliche Malerei] [Was ist Wissenschaft?] [00-Spießer-Demokratie] [div. SPEZIAL-THEMEN] [Mathematik] [Links]